Frühlingserwachen

Im Frühling sieht mein Mann irgendwie noch attraktiver aus …

Den Frühling liebt man heiss und innig! Das beweist eine von Fleurop in der Schweiz gemachte Umfrage. Weshalb dem so ist, zeigen mehr als 1300 amüsante, pragmatische und teils auch sehr poetische Antworten.

Im März ist der Startschuss für die „schönste Zeit des Jahres“. Denn bei einer von Fleurop gemachten Umfrage belegte der Frühling mit 74% den 1. Rang vor Sommer, Herbst und Winter. Weshalb? „Weil die Frühlingsluft frisch ist und die Wälder einen wunderbar hellgrünen Hauch haben“, hiess es da beispielsweise. Oder: „Weil im Frühling alle Pflanzen explodieren“ eine andere.

Das Wiedererwachen der Natur generell nahm unter den Gründen für den Frühling als Lieblingssaison denn auch den ersten Platz ein, gefolgt von Licht, Sonne und Temperatur (2. Platz), das Blühen von Frühlingsblumen (3), Farben und Düften (4), Outdoor-Aktivitäten (5) und persönlichen Gründen und Gefühlen (Rang 6).

Der Frühling ist schön, weil dann die Schweiz vom Grauen erwacht 

Eigentlich erstaunlich, wie sensibel und poetisch Schweizerinnen und Schweizer sein können … auch wenn manchmal unfreiwilliger Humor mitschwingt. „Die Frühlingssonne gibt einem ein wohliges Gefühl“, schwärmte jemand. Und jemand anderer: „Ich liebe den Frühling am meisten, weil dann meine Lieblingsblumen blühen!“ Auch von lebhaften Farben nach der winterlichen Tristesse war die Rede. Und eine Antwort lautete schlicht und einfach: „Am liebsten ist mir der Frühling, weil dann die Schweiz vom Grauen erwacht und alles Farbe erhält!“

Aber natürlich liebt man es auch, wieder vermehrt draussen zu sein. „Sogar die Abende kann man im Frühling wieder draussen geniessen“, hiess es da. Und andere freuten sich, dass die Strassenkaffees öffnen, der Grill eingeweiht werden kann und das Bier wieder schmeckt!

Im Frühling ist meine Frau schön …

Die längsten Kommentare waren sehr persönlich. Einmal abgesehen davon, dass häufig von Frühlings- und Glücksgefühlen die Rede war, scheinen mit den länger werdenden Tagen auch die Menschen zugänglicher und überhaupt alles schöner zu werden. Beispiele? „Im Frühling lächeln einen sogar unbekannte Leute auf der Strasse an.“ – „Ich liebe den Frühling, weil sich die Frauen der Natur anpassen und regelrecht aufblühen.“ – „Der Frühling ist schön, weil er die Zeit der Verliebten ist.“ – „Im Frühling sieht mein Mann irgendwie noch attraktiver aus.“ – „Im Frühling ist meine Frau schön, und ich habe Lust, ihr Blumen zu schenken.“ Oder auch: „Im Frühling könnte ich die ganze Welt umarmen und mich nach dem langen Dornröschenschlaf mit allen einfach nur freuen!“

Tulpen sind am beliebtesten!

Gut ein Drittel der Frühlings-Fans gab an, diese Jahreszeit wegen ihrer Blumen zu lieben; „Weil sie nach dem kargen Winter als erste blühen“ oder auch „weil Frühlingsblüher einfach die schönsten sind“. Apropos „schönste Frühlingsblumen“: Aus einer Umfrage ging hervor, dass Tulpen, Narzissen und Osterglocken, Schneeglöckchen, Krokusse und Primeln die Hitliste der beliebtesten Frühlingsblüher anführen. Und da jetzt ja eigentlich auch Farben wichtig sind, wird’s einfach Zeit, sich mit Blumen zu umgeben und Stimmung in die eigenen vier Wände zu holen. Ob Rot, Orange, Gelb, Violett, Blau oder Weiss: Farben muntern auf, bringen Pep ins Leben und machen dem Winter-Blues endgültig den Garaus.